LOT SIXTYONE AMSTERDAM

Ein fast perfekter Morgen in Amsterdam. Hätte es nicht gefühlte Null Grad, alles wäre Bombe. Ich ausgeschlafen. Mitten in einer vibrierenden Weltstadt (obwohl diese nur knapp über 800-Tausend Einwohner hat) und scheinbar nur schöne und interessante Menschen um mich herum. Aber das kann womöglich auch an der rosaroten Brille liegen.

Wie auch immer, die erste Station heute ist das Café der SIXTY ONE COFFEE ROASTERS in der Kinkerstraat 112. Von den Cafés die heute noch folgen werden, eindeutig einer meiner Favoriten. Das SIXTY ONE ist nicht besonders groß, vielleicht 30m² ebenerdig und nochmal so viel im Tiefparterre. Oben befindet sich das eigentliche Café, mit den üblichen Holzhockern, Holztischen und dem Holztresen mit einer imposanten SPIRIT von KEES VAN DER WESTEN darauf. Den besonderen Charme bekommt das Café ohnehin durch die Immobilie an sich. Die selbst gezimmerten Holzarbeiten können da kaum schaden, zumal das hippe Personal und Publikum überaus sympathisch rüber kommt.

Ein paar Stufen weiter unten finden sich raumfüllend gestapelte Kaffeesäcke und die dazugehörige PROBAT-Röstmaschine. Drum herum ist nochmal Platz für ca. 7-10 weitere Sitzplätze. Im Normal-Betrieb wohl eher die „Katzen-Bar“, aber wenn geröstet wird eindeutig die Pool-Position.

Zwecks Überfüllung musste ich auch mit „Unten“ Vorlieb nehmen und eben dort meinen FLAT WHITE genießen. Flat White? Im Grunde nur ein neuer Name für den altehrwürdigen Cappuccino. Es ist nämlich quasi dasselbe. Einzig die Konsistenz der Milch ist hier deutlich feinporiger und die gute alte Milchhaube fehlt. Die flache, sämige Oberfläche (daher der Name) ermöglicht erst die schönen Muster, die sogenannte Latte Art. Und da der Barista von Welt heute nur noch mit sogenanntem Mirco-Schaum arbeitet und Herzen, Schwäne oder sonstige Bilder auch auf Cappuccino gießt, bleibt es Ihnen überlassen was Sie bestellen. Sie bekommen wahrscheinlich dasselbe.

Ach ja, fast hätt ich`s vergessen. Der Flat White war hervorragend. Der Beste des Tages. Ich würde auch behaupten, er wurde hier mit einem doppelten Espresso gemacht. Bislang dachte ich auch, ehrlich gesagt, dass wäre der große Unterschied.  Aber man lernt ja bekanntlich nie aus.

MACHHÖRNDL / CRÄMER & CO. NÜRNBERG

Gestern machte ich mich mal wieder auf zur BIOFACH aufs Nürnberger Messegelände. Laut eigener Aussage, eine der weltweit bedeutendsten Veranstaltungen für Bio-Lebensmittel . Beim Thema Kaffee sieht`s dort allerdings ziemlich düster aus. Wenige Röster und noch weniger Innovation. Also, außer Spesen, nix gewesen? Zum Glück nicht ganz.

Einige Bahnstationen später stand ich, oder besser irrte ich in der verregneten Nürnberger-Altstadt umher, auf der Suche nach einem trockenen Plätzchen. Und landete in einem Jeans-Laden.

CRÄMER & Co. ist eine Institution in Nürnberg und ein Jeans-Laden, welcher in Deutschland seines Gleichen sucht (Ich weiß es, denn ich war lange genug in Sachen Denim kreuz und quer in der Republik unterwegs). Eine schier unglaubliche Menge an Jeans steht hier auf über 3000m² zur Auswahl. Das Besondere ist aber, dass mit Brands wie Levi`s Vintage, Double RL, PRPS oder Mastercraft Union auch die Nische bedient wird. Und das macht den Laden quasi einzigartig.

Jetzt bin aber doch ein bisschen vom Thema abgekommen. Ursprünglich ging’s in diesem Blog ja um Kaffee und so soll es auch bleiben. Wie der Zufall es will, gibt es seit kurzem (2 Jahre) im CRÄMER & CO. auch ein Café. Betrieben wird dieses von MACHHÖRNDL KAFFEE, einer kleinen, feinen Rösterei mit Sitz in Nürnberg. Das Industrie-Design des Ladens wurde hier fortgesetzt. Dunkles Holz und Metall dominieren und auf der langen Theke trohnt eine STRADA von LA MARZOCCO. Die sieht nicht nur bombig aus, sondern kann auch hervorragenden Espresso machen. Vorausgesetzt man befüllt sie mit entsprechendem Kaffee und Frau oder Mann hinter der Maschine weiß mit eben jener umzugehen. In meinem Fall passte das alles perfekt.

Kristina Eronina (im Übrigen die deutsche Aeropress Vizemeisterin 2013) fragte mich vorher nach meinen Präferenzen und kredenzte mir dann einen wunderbaren Espresso. Kräftig, mit vollem Körper, Aromen von Zartbitter-Schokolade und Walnuss und zu guter Letzt einer ganz feinen, fruchtigen Note.  Der Espresso-Blend von Machhörndl ist eine Mischung drei verschiedener Arabicas aus Brasilien, Costa Rica und El Salvador. Ein top Einstieg in die Welt der Spezialitäten-Kaffees. Ich bin beeindruckt.

Ob coole Jeans oder hervorragenden Espresso, bei CRÄMER & CO. gibt’s beides. Das CRÄMER & CO. CAFÉ by MACHHÖRNDL ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Mein Favorit für Nürnberg.

STEREO CAFÉ MÜNCHEN

Und da ich gerade schon mal dabei bin, hier noch eine Mode-Espresso Liaison. Das STEREO/MUC und das STEREO CAFÉ in der bekannten Münchner Einkaufsmeile Residenzstraße.  Hinter der historischen Fassade der Hausnummer 25  befindet sich im Erdgeschoss das besagte STEREO/MUC, ein toller Laden für Herrenmode, indem sich Mann modern und stilvoll einkleiden kann. Vorausgesetzt man verfügt, außer Geschmack auch über das erforderliche Kleingeld. Na ja, bei mir ist zurzeit leider nur Ersteres vorhanden und deshalb geht`s schnurstracks ins Obergeschoss, wo das STEREO CAFÉ residiert.

Hier gibt`s neben verschiedenen Leckereien für morgens, mittags oder zwischendurch, vor allem eins: Kaffee. Espresso, Cappuccino, Espresso Macchiato, Flat White und sogar handgefilterter Kaffee. Alles zu haben, außer der unsäglichen „Latte“. Gut so, wie ich finde. Für mich machte die charmante Dame hinter der LA MARZOCCO GB5 einen überaus wohlschmeckenden Espresso, aus einer speziell für das STEREO CAFÉ entwickelten Röstung von HEIMBS KAFFEE. Serviert in, für mich etwas gewöhnungsbedürftigen, feinen Porzellan Tassen von Rosenthal. Diese passen aber wiederum hervorragend zum geschmackvollen Ambiente des Lokals und insofern kann ich nur sagen. Alles richtig gemacht!

In der Innenstadt gehört das STEREO auf jeden Fall schon jetzt den Top Espresso-Spots. Vor, nach oder während des Kaufrausches kann man es sich hier gut gehen lassen. Übrigens, auch der Kuchen ist `ne Wucht. Ich freu mich schon aufs nächste Mal.

STEREO CAFÉ, Residenzstraße 25, 80333 München, Tel 089 242 101 43